in ,

Rise of the Tomb Raider: Kein Multiplayer, Viel Story

Die meisten Spiele haben heutzutage neben ihrem Singleplayer auch noch einige Mehrspieler-Modi. Der Grund: Die Kampagne ist irgendwann durchgespielt – der Multiplayer nicht. So wird die Spieldauer des eigenen Titels massiv verlängert. Der Nachteil: Viel Energie, die für die Story in der Kampagne verwendet werden würde, landet dafür im Multiplayer.

Wenn es um das kommende Rise of the Tomb Raider geht, sieht das Entwickler Crystal Dynamics ähnlich. Damit alle Energie in die Kampagne gesteckt werden kann, streicht das amerikanische Studio den Multiplayer von Rise of the Tomb Raider einfach komplett. Die Kampagne, der eigentliche Kern des Spiels, soll nämlich richtig unterhaltsam werden.

Das erste Reboot von Tomb Raider, das vor 2 Jahren erschien, hatte noch einen Multiplayer. In insgesamt vier Modi durfte man sich mit anderen Spielern messen.

Aber auch ohne Multiplayer-Modus dürft ihr Rise of the Tomb Raider am 13. November für die Xbox One und Xbox 360, Anfang 2016 für den PC und Ende 2016 für die Playstation 4 genießen.

Das denken wir:
Bei Bioshock wurde es damals ähnlich gemacht – mit Erfolg.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…