in

Wenn sich der Disney-Artist Glen Keane in der virtuellen Realität austobt

Auf der diesjährigen gamescom hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit, die VR-Brille HTC Vive auszuprobieren.

In einer der Demos könnte ich im virtuellen Raum malen. Das war ein ziemlich cooles Erlebnis. Leider kann ich nicht wirklich gut malen. Auf jeden Fall hat diese Demo kürzlich auch der Disney-Artist Glen Keane und – oh Wunder – Glen kann malen. Er hat unter anderem die kleine Meerjungfrau und das Biest gezeichnet. Natürlich wurde diese Aktion auch auf Video aufgezeichnet und ins Netz gefeuert.

Zum Glück, denn es ist einfach hypnotisch, zuzusehen, wie Glen den virtuellen Stift kreisen lässt und dabei voller Begeisterung über seine Leidenschaft spricht. Aber seht am besten selbst.

Und wer nun noch sehen möchte, wie ich die HTC Vive ausprobiere, der findet den Clip hier. Aber ich warne euch: Bei mir sieht das nicht so gekonnt aus.

httpv://youtu.be/HZkpKyVpsP0

Das denken wir:
Disney und Virtual Reality – eine großartige Kombination.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…