in

Resident Evil 7: Demo Inhalte sind nicht Bestandteil des Spiels

Eine der Überraschungen der E3 dürfte der Trailer zu Resident Evil 7 gewesen sein. Bei Fans schon lange verschriehen, wagt man einen Neuanfang mit einem komplett anderen Ansatz. Als dann ergänzend die Meldung kam, dass die Demo ab sofort heruntergeladen werden kann, war die Euphorie perfekt. Nun hat sich Capcom erneut zu Wort gemeldet und klar gestellt, dass die Demo nichts mit dem Spiel selber zutun hat. Die dort zu sehenden Inhalte werden nicht im fertigen Spiel vorkommen.

Und wir sagen: Dieser Weg ist genial. Capcom argumentiert diesen Schritt damit, dass ganz klar das Konzept des Spiels aufgezeigt werden soll, aber ohne etwaige Inhalte oder Spoiler-Möglichkeiten zu verraten. So wissen die Spieler mit welcher Art von Atmosphäre sie rechnen dürfen, ohne genaues zu wissen. Somit dürfen wir weiter gespannt sein, wo genau sich das Spiel ansiedelt. Sehen wir alte Bekannte wieder? Geht um es gänzlich neue Charaktere? In einigen Wochen und Monaten werden wir schlauer sein.

Das denken wir:
Ein genialer Schachzug. Ich liebe Horrorspiele. Ich liebe die alten Silent Hills Teile und ich liebe Outlast. Seit dem auf Eis legen von P.T. und nun auch noch Allison Road, dachte ich schon das Genre begräbt sich. Doch ausgerechnet Resident Evil gibt mir neue Hoffnung. Ich bin heiß wie Frittenfett auf weitere Details.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…