in

Pokémon Go: Neues Update behebt das Google-Problem

Wahrscheinlich habt ihr schon mitbekommen, dass wenn man sich mit seinem Google-Account in Pokémon Go einloggt, man Zugriff auf seinen ganzen Account gewährt. Dieses Problem scheint nun behoben.

Nintendo hat kürzlich ein iOS-Update veröffentliht, das den Zugriff auf Basisinfos, wie etwa Namen und Mail-Adresse, beschränkt. Und man wird nun auch gewarnt.

Abgesehen davon behebt das Update auch einige Bugs. Hier die Patchnotes:

  • Trainers do not to have to enter their username and password repeatedly after a force log out
  • Added stability to Pokémon Trainer Club account log-in process
  • Resolved issues causing crashes
  • Fixed Google account scope

Übrigens: Über diesen Link erfahrt ihr, wie ihr die Akkulaufzeit beim Zocken von Pokémon Go verlängert.

Das denken wir:
Das wurde aber auch Zeit.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare