Star Citizen: Cloud Imperium Games wechselt zur Amazon Engine

So wirklich still wird es um das Weltraum-Epos Star Citizen ja nie, aber das ist die größte Ankündigung seite langem: Cloud Imperium Games wechselt zur Amazon Engine.

Star Citizen und Squadron 42 basierten bisher auf einer stark modifizierten Version der Cryengine von Crytek. Nun hat Cloud Imperium Games verkündet, dass Star Citizen statt der Cryengine nun die Lumberyard Engine von Amazon verwendet.

“Wir haben seit mehr als einem Jahr mit Amazon zusammengearbeitet, weil wir einen führenden Technologieanbieter als Partner wollten, mit dem wir langfristig an Star Citizen und Squadron 42 arbeiten können”, so Chris Roberts, Chefentwickler von Star Citizen.

Chris Roberts weiter: “Lumberyard bietet bahnbrechende Technologien für Onlinespiele, insbesondere tiefe Cloud-Integration mit AWS im Hintergrund und die soziale Komponente mit Twitch, die uns ganz leicht und auf einen Schlag Millionen von Spielern weltweit miteinander verbinden lässt.”

Und da die Lumberyard Engine auf der Cryengine basiert, sollte sich der Wechsel nicht so schwierig gestalten.

Sobald es weitere Infos zu Star Citizen gibt, erfahrt ihr das wie immer bei uns.

Das denken wir:
Das ist auf jeden Fall ein interessanter Schritt. Mal sehen, wie sich Star Citizen in den kommenden Monaten entwickelt.

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare