in

Seht euch hier an, wie eine lebende Cyborg-Libelle zum ersten Mal abhebt

US-Wissenschaftler haben eine neue Technologie namens “DragonflEye” entwickelt, mit der Libellen in Cyborg-Insekten verwandelt werden können.

Dieses System ermöglicht es, die Libelle fernzusteuern, wie eine lebende Mini-Drohne. Dazu wird dem Tier ein Rucksack mit elektronischen Systemen und Solarzellen “umgeschnallt”. Diese Solarzellen versorgen die Elektronik mit Strom.

Gesteuert wird das Tier, indem bestimmte Nerven – die sogenannten Interneuronen – stimuliert werden. Diese sind für das Lenken zuständig.

“DragonflEye ist eine völlig neue Art Mikro-Luftfahrzeug, das kleiner, leichter und unbemerkter ist als alles andere, was bisher entwickelt wurde”, sagte Jesse J. Wheeler, Biomedizinischer Ingenieur des Entwicklungsunternehmens Draper.

In einem neuen Video wurde nun demonstriert, dass die Libelle mit dem Rucksack tatsächlich fliegen kann. Das sieht so aus:

Diese Technologie ist auf jeden Fall ziemlich beeindruckend, aber auch beängstigend. Mal abgesehen davon, dass es moralisch sehr fraglich ist, Tiere so zu manipulieren, dass man sie fernsteuern kann.

Das denken wir:
Das ist ziemlich abgefahren… und auch irgendwie beängstigend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…