in

Akira – Realverfilmung von Taika Waititi?

Wieder einmal gibt es ein neues Lebenszeichen der Realverfilmung zu Akira. Deadline berichtete von Gerüchten, die den “Thor: Ragnarok” Regisseur Taika Waititi als heißesten Anwärter für den wieder freien Regiestuhl sehen.

Im Jahr 1988 erblickte einer der besten – wenn nicht sogar der beste – Anime-Film das Licht der Welt. Akira gilt als absolutes Meisterwerk und Wegweiser des Genres. Da sollte es niemanden überraschen, das seit langem ein großes Interesse in Hollywood für eine Live-Action-Adaption herrscht.

Warner Brothers sicherte sich 2002 die Rechte am Anime, scheiterte jedoch seitdem an einer erfolgreichen Produktion. Fünf verschiedene Regisseure wurden bereits mit dem Projekt in Verbindung gebracht, unter anderem finden sich auf dieser Liste Namen wie Stephen Norrington und die Hughes Brüder. Der Erstere sollte Leuten durch seine Arbeit am ersten “Blade”-Film bekannt sein, die Letzteren durch Filme wie “From Hell” oder “The Book of Eli”.

Warum die unterschiedlichen Konzepte nicht den Weg in die Kinos fanden, hat die unterschiedlichsten Gründe. Oft war die Angst vor “Whitewashing-Vorwürfen” zu groß, oder das Skript wurde der Vorlage nicht gerecht. Vor kurzem gab es bereits Gerüchte um einen neuen Regisseur für das Projekt. Jordan Peele, der aktuell durch seinen Kino-Erfolg “Get Out” in den Medien präsent ist, wurde mit dem Film mehrfach in Verbindung gebracht. Er lehnte dieses Angebot jedoch aus folgenden Grund ab: Der Wunsch eigene, originelle Ideen umzusetzen, sei ihm wichtiger. Ohne ihn werden diese Filme nicht existieren, ein Großprojekt wie Akira jedoch höchstwahrscheinlich schon. Sein nächster Film soll für 2019 geplant sein und ebenfalls ein Sozial-Thriller, wie schon “Get Out” werden.

Ein Blick auf die Filmdatenbank “IMDB” zeigt, Taika Waititi ist laut offizieller Seite für ein Großprojekt wie Akira zu haben. Nach dem am 31.10.2017 erscheinenden “Thor: Ragnarok” sind keine weiteren Einträge in seiner Filmografie zu finden, was den Gerüchten mit Sicherheit ein solides Fundament gibt.

Das denken wir:
Die große Frage ist: Braucht die Welt eine Realverfilmung von Akira? Wenn sie von Taika Waititi kommt, dann ja! Filme wie “What We Do In The Shadows” oder “Boy” zeigen, wie brilliant der gebürtige Neuseeländer ist.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…