Der kostenlose First-Person-Modus für The Evil Within 2 ist da

Kurz nachdem The Evil Within 2 erhältlich war, entdeckten Fans einen First-Person-Modus im Spiel, den man mit einem Trick aktivieren konnte (wir berichteten). Mittlerweile hat das verantwortliche Entwicklerstudio Tango Gameworks dem Spiel ein kostenloses Update spendiert, das den integrierten First-Person-Modus für alle zugänglich macht.

Mit anderen Worten: The Evil Within 2 kann nun komplett aus der Ego-Perspektive gespielt werden. Dafür müsst ihr nur das Update 1.04 installieren, das übrigens auch ein paar kleinere Problemchen behebt und dann im Menü über den Punkt General den Ego-Modus aktivieren. Schon beginnt der First-Person-Horror.

“Viele Spieler mögen es, Horrorspiele in der Egoperspektive zu spielen. Deshalb ist es eine echt tolle Gelegenheit, das Spiel durch Sebastians Augen zu erleben”, erklärt Shinsaku Ohara, Producer bei Tango Gameworks.

Der Producer weiter: “Ich finde, wenn man Union in der Egoperspektive erforscht, fühlt sich alles noch viel größer an als aus der Perspektive der dritten Person. Und wenn man dann die Umgebung aus nächster Nähe sieht und den Gegnern tatsächlich von Angesicht zu Angesicht begegnet, kann man die Detailverliebtheit, die wir in The Evil Within 2 gesteckt haben, gut erkennen.”

Übrigens: Falls ihr The Evil Within 2 nicht besitzt, könnt ihr euch über diesen Link eine kostenlose Trial-Version besorgen.

Dieses Video zeigt den First-Person-Modus in Aktion:

Viel Spaß beim Gruseln.

Das denken wir:
Der Ego-Modus ist eine coole Idee. So kann man das Spiel nochmal ganz neu erleben.

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare