The Division: Der Entwickler des Foto-Modus wurde von Ubisoft gesperrt

Mittlerweile gibt es in vielen Spielen einen eingebauten Foto-Modus. Und das ist auch gut so, denn es macht wirklich Spaß, in Videospielen auf Foto-Tour zu gehen. Ich knipse beispielsweise aktuell erne in Assassin’s Creed Origins Fotos. Einige Bilder könnt ihr euch auf dem RebelGamer-Instagram-Account ansehen.

Aber nicht in jedem Spiel gibt es einen eingebauten Foto-Modus. Ein Beispiel: The Division. Der Modder Matti Hietanen fand das ziemlich schade und entwickelte kurzerhand einen eigenen Foto-Modus, mit dem Spieler coole Bilder schießen können. Ein Beispiel findet ihr über diesen Zeilen.

Matti wurde aber jetzt von Ubisoft gesperrt. Der Grund: Er nahm für sein Foto-Tool Veränderungen am Code des Spiels vor und das passte Ubisoft nicht. Ubi schrieb ihm folgende Zeilen: “We have detected recurring actions on your account which are in direct breach of our code of conduct. Please be aware that we have taken the necessary steps to preserve the play experience for others and this has resulted in you receiving a permanent ban. You will therefore be unable to play Tom Clancy’s The Division.

Might you need to familiarise yourself with the code of conduct of Tom Clancy’s The Division, you will be able to find it on our official forms.

Thank you for understanding”

Ein Bild dieser Nachricht postete Matti mit dem Kommentar: “Hoppla. Es hat sich aber gelohnt.”

Es sei angemerkt, dass Ubisoft hier natürlich im Recht ist, da für das Tool Werkzeuge verwendet werden, die mit dem Verhaltenskodex in Konflikt stehen. Trotzdem ist es traurig, dass die Sperre wegen eines Tools ausgesprochen wurde, das dazu genutzt wird, die Schönheit des Spiels zu zeigen.

Das denken wir:
Mal sehen, ob Ubisoft doch noch Gnade walten lässt.

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare