In Battlefield 1 ist mal wieder jemand auf ein sehr witziges Easter Egg gestoßen

In Battlefield 1 verstecken sich ja teilweise wirklich geniale Easter Eggs. Beispielsweise der Monsterhai auf “Fort De Vaux”. Nun ist ein Spieler namens “DANNYonPC” auf ein weiteres Easter Egg gestoßen, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

Dieses dreht sich um das Maschinengewehr MG08. Genauer gesagt um dessen Nachladeanimation. Normalerweise hört man beim Nachladen der Waffe ein metallisches Rattern, aber wenn man die Waffe nachlädt, wenn noch genau 13 Patronen im Magazin sind, dann aktiviert man das Easter Egg.

Der Charakter fängt dann damit an, am Magazin zu drehen und man hört die Melodie von “Pop Goes the Weasel” – einem weltbekannten Kinderreim aus Großbritannien, der aus einem alten Volkstanz des 18. Jahrhunderts hervorgegangen sein soll.

Das Ganze hört sich nicht nur verrückt an, es sieht auch so aus. Überzeugt euch am besten selbst mit dem Video unter diesen Zeilen.

Hier noch der Text zum Mitsingen:

Half a pound of tupenny rice,
A penny full of treacle,
That’s the way the money goes,
Pop! Goes the Weasel.

Every night when I get home,
The monkey’s on the table,
Take a stick and knock it off,
Pop! Goes the Weasel.

Up and down the City Road,
In and out the Eagle,
That’s the way the money comes,
Pop! Goes the Weasel.

Und hier das Video mit dem Easter Egg:

Das denken wir:
Was sich wohl noch so für Easter Eggs in Battlefield 1 verstecken?

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote