in

Call of Duty: Black Ops 4 hat keine Singleplayer-Kampagne – dafür Battle Royale

Kürzlich machte das Gerücht die Runde, dass Call of Duty: Black Ops 4 womöglich keine Singleplayer-Kampagne haben wird, dafür aber einen Battle-Royale-Modus. Die Infos stammen von einer unbekannten Quelle.

Eine Quelle beschrieb einen intensiven Fokus auf Multiplayer- und Zombies-Modi.

Und diese Infos scheinen tatsächlich zu stimmen. Auch die Kollegen von Kotaku haben einen Artikel veröffentlicht, dem man entnehmen kann, dass Black Ops 4 tatsächlich keinen Singleplayer-Modus haben wird, dafür aber Battle Royale – ein Modus, der in den vergangenen Monaten vor allem durch Spiele wie PlayerUnknown’s Battlegrounds und Fortnite an Popularität zugelegt hat.

Laut Polygon erklärte eine Quelle, dass der Fokus von Black Ops 4 auf Multiplayer- und Zombie-Modi liegen würde. Der Singleplayer-Modus wurde angeblich aus Zeitgründen gestrichen.

Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 für PlayStation 4, Windows PC und Xbox One.

Activision wird das Spiel am 17. Mai vorstellen. Dann erhalten wir auch weitere Infos zum Battle-Royale-Modus.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Was denkt ihr darüber, dass Call of Duty: Black Ops 4 keine Singleplayer-Kampagne haben wird? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Das denken wir:
Kein Singleplayer? Das ist ziemlich schwach.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…