in

PlayStation 5: Erste Insider-Infos zur Hardware (Gerücht)

Das Sony an einer PlayStation 5 arbeitet, sollte wohl niemanden wirklich überraschen. Allerdings sind nun erste vermeintliche Details zur kommenden Konsolen-Generation auf der Internetseite SemiAccurate aufgetaucht.

Demnach wird der japanische Videospiele-Konzern weiterhin auf AMD setzen. Jedoch wird man der Jaguar-Architektur den Rücken kehren und auf die neue Navi-Architektur setzen. Dabei handelt es sich aber nicht unbedingt um die Navi-Version, welche 2019 erscheinen soll.

Im Grunde genommen basiert die Technologie auf AMD Zen mit acht Kernen und einer Strukturgröße von 7nm. Außerdem sollen sich, laut den Insidern, bereits jetzt einige Dev-Kits bei kleinen und großen Entwicklern befinden. Deshalb rechnet SemiAccurate mit einem zeitigen Release der neuen Konsole.

Obwohl Analysten nicht vor 2020 beziehungsweise 2021 mit einem Release der PlayStation 5 rechneten, soll auch eine Veröffentlichung in diesem Jahr möglich sein – zumindest wenn es nach SemiAccurate geht. Jedoch wäre dies sehr ungewöhnlich, da sich Sony bis heute über hohe Verkaufszahlen der aktuellen Konsolen-Generation freuen kann. Seit dem Verkaufsstart im November 2013 wanderte die PlayStation 4 mehr als 76,5 Millionen mal über die Ladentheke.

Zudem soll auch die PlayStation VR weiterhin unterstützt werden. Deshalb sind scheinbar einige der VR-Funktionen direkt in die PlayStation 5 integriert. Dabei könnte es sich um die externe Prozessoreinheit handeln, welche bisher zusätzlich zur PlayStation 4 aufgebaut und mit Strom versorgt werden muss.

In der Vergangenheit haben die Jungs und Mädels von SemiAccurate bereits die Partnerschaft zwischen Nvidia und Nintendo für die Nintendo Switch und die Spezifikationen der PlayStation 4 richtig vorhergesagt. Auch die Änderung im Lebenszyklus der aktuellen Konsolen-Generation wurde korrekt prophezeit. Dennoch handelt es sich bei dieser Meldung vorerst um ein Gerücht und ist dementsprechend mit Vorsicht zu genießen.

Das denken wir:
Wir sind gespannt ob SemiAccurate auch dieses mal richtig liegt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare