in

Hier sind die ersten Szenen aus Call of Duty: Black Ops 4 – Keine Kampagne, dafür Battle Royale und eine Sci-Fi-Zombie-Zeitreise

Hätte mir vor ein paar Jahren jemand gesagt, dass der nächste Call of Duty-Teil keinen Singleplayer-Modus hat, dafür aber einen Battle Royale-Modus und einen Sci-Fi-Zombie-Modus, dann hätte ich das nicht geglaubt. Aber genau das erwartet uns in Call of Duty: Black Ops 4.

Unter anderem wurde gestern im Rahmen des Reveal-Events der Multiplayer-Modus vorgestellt. Die Spielszenen sehen ganz solide aus, aber wirklich Bahnbrechendes gab es nicht zu sehen. Man kann jetzt schwimmen und gleichzeitig Waffen benutzen, es gibt einen Enterhaken, Armbrüste, Haftgranaten, einen Hund und Flammenwerfer. Hier die ersten Szenen aus dem Multiplayer-Modus:

Darüber hinaus wurde auch ein neuer Trailer zum Zombie-Modus veröffentlicht. Dieser schickt euch auf eine ziemlich absurde Zeitreise, in der ihr euch in verschiedenen Epochen Zombie-Horden stellen müsst. Ja, das hört sich ungewöhnlich an und sieht auch so aus. Hier der neue Trailer zum Zombie-Modus:

Activision enthüllte auch offiziell den Battle Royale-Modus Blackout. Dieser bietet die bisher größte CoD-Map. Hier eine kurze Vorstellung von Blackout – ohne Spielszenen:

Sobald es Spielszenen aus diesem Modus gibt, erfahrt ihr das umgehend bei uns.

Übrigens: Black Ops 4 wird – wie Destiny 2 – für den PC exklusiv über das Battle.net verfügbar sein. Erscheinen soll das Spiel am 12. Oktober für PC, PS4 und Xbox One.

Was haltet ihr von Call of Duty: Black Ops 4? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Das denken wir:
Call of Duty hat sich über die Jahre hinweg ziemlich verändert. Nicht immer positiv. Mal sehen, ob Call of Duty: Black Ops 4 eine richtige Richtung einschlägt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…