Resident Evil 7: Cloud-Version für Nintendo Switch angekündigt (Trailer)

Capcom hat kürzlich eine Cloud-Version von Resident Evil 7 für die Switch angekündigt. Coole Sache, oder? Jetzt fragt ihr euch aber wahrscheinlich, was eine Cloud-Version ist.

Das ist einfach erklärt: Um Resident Evil 7 spielen zu können, müsst ihr vor Spielbeginn eine Datei mit 45MB herunterladen. Danach könnt ihr das Spiel über den Ubitus-Cloud-Service streamen. Diese Streaming-Technologie ermöglicht es, Spiele auf einer Hardware lauffähig zu machen, die eigentlich nicht leistungsstark genug für die jeweilige Software ist.

180 Tage kosten 2.000 Yen, also rund 15,00 Euro. Die ersten 15 Minuten können jedoch kostenlos gespielt werden. Erscheinen soll das Spiel am 24. Mai 2018 – vorerst aber nur in Japan.

Jetzt stellt sich nur die Frage, warum Capcom keinen Port für die Switch entwickelt. Entweder ist die Switch wirklich nicht leistungsfähig genug für das Spiel, oder Capcom möchte einfach mal ausprobieren, wie der Cloud-Dienst bei der Community ankommt.

Wenn man sich die Bewertungen des ersten Trailers der Cloud-Version ansieht, dann scheinen die Fans aber nicht sonderlich begeistert von der Idee zu sein. Was haltet ihr davon? Teilt uns eure Meinung in den kommentaren mit.

Hier der Trailer zur Cloud-Version von Resident Evil 7.

Das denken wir:
Jetzt können wenigstens auch Switch-Besitzer Resident Evil 7 zocken. Auch wenn es schade ist, dass das Spiel nicht portiert wird.

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare