in

Dieser Designer spendiert seiner Game Boy Camera einen Superzoom

Bereits vor kurzem haben wir über die Formel 1-Fotos berichtet die mit einer Game Boy Camera aufgenommen wurden. Doch wir sind auf ein weiteres cooles Projekt gestoßen. Dieses stammt von Bastiaan Ekeler, dem Gründer von Ekeler Design.

Er hat sich mit einem 3D-Drucker einen Adapter für die Game Boy Camera gebaut. Damit kann er ein 70-200mm Teleobjektiv an der, vergleichsweise winzigen, Kamera befestigen. Übrigens kostet ein derartiges Objektiv zwischen 975 Euro und 1100 Euro.

Damit er den Adapter vernünftig befestigen konnte, musste Ekeler das Gehäuse der Game Boy Camera teilweise zerlegen. Allerdings ist die eigentliche Hardware komplett unverändert geblieben.

Die Kombination aus Kamera und Objektiv bescherte Ekeler eine Brennweite von drei Metern. Dadurch füllt der Mond die verfügbare Auflösung von 128×112 Pixel, also 14 kilopixel, nahezu perfekt aus. Dennoch war es ziemlich schwierig den Himmelskörper zu fotografieren. Immerhin ist der Bildschirm des Game Boy Color unbeleuchtet und der Bildschirminhalt aktualisiert sich nur ein Mal pro Sekunde.

Um den Vergleich etwas anschaulicher zu gestalten, hat Bastiaan Ekeler identische Bilder mit seinem iPhone 6s aufgenommen. Somit wird schnell klar, wie enorm der Vergrößerungsfaktor ist. Durch diesen Umstand sind die aufgenommenen Bilder ziemlich beeindruckend.

Die komplette Galerie findet ihr hier.

Das denken wir:
Es ist wirklich faszinierend, was sich aus derart alter Hardware alles rausholen lässt!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…