in

In den USA setzt man auf den stationären Handel

In den USA ist ein neuer Nielsen Report erschienen und dort gab es wieder einige Erkenntnisse zu unserem Lieblingshobby. Es ging um Videospiele und in welcher Form man sie erwirbt. Rund 66% Prozent der Befragten gaben dabei an Videospiele zu spielen.

Von Ihnen haben rund 66% angegeben, dass sie Spiele lieber im stationären Handel, also physisch erwerben anstatt digital. Bei den PC Spielern wiederum sah es genau andersrum aus – dort gaben 71% an lieber digital zu kaufen.

Wie schaut das bei euch aus? Mögt Ihr es die Titel im Regal stehen zu haben oder profitiert Ihr lieber von den vielen Online Angeboten und verzichtet auf das nervige Disc wechseln?

Das denken wir:
Ich selber erwerbe alles nahezu ausschließlich digital – Für mich inzwischen eine die bequemere Wahl

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare