in

Wie Smartphone-Akkus die Müllabfuhr lebensgefährlich machen

Die meisten von uns verbringen viel Zeit mir ihrem Smartphone. Gerade moderne Geräte müssen aber alle paar Jahre ausgetauscht werden – meistens macht der Akku schlapp. Aber wohin damit? Jedenfalls nicht in den Hausmüll! Und das aus gutem Grund: Wie ein Artikel der USA Today zeigt, sind ganze 65% der Müllbrände in den USA auf falsch entsorgte Akkus zurückzuführen.

Wie kommt das? In beinahe allen Smartphones sind so genannte Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Jedes Akku funktioniert dank chemischer Prozesse – und sobald ein Lithium-Ionen-Akku mit Sauerstoff in Kontakt kommt, geht es in Flammen auf. Das hat beispielsweise das Samsung Galaxy Note 7 recht schnell wieder vom Markt gefegt, nachdem einige Geräte der Reihe in Flammen aufgegangen sind.

Aber prinzipiell gilt: Das kann mit jedem Smartphone passieren. Und deswegen wird die Müllabfuhr zum lebensgefährlichen Unterfangen, wie dieses Video zeigt:

Also: Achtet darauf, Akkus korrekt zu entsorgen und fragt notfalls bei eurem Mobilfunkanbieter oder Elektrofachgeschäft nach!

Das denken wir:
Richtiges Entsorgen ist (Überlebens)wichtig!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…