Realm Royale: Fortnite hat Konkurrenz bekommen

Der Battle-Royale-Hype scheint kein Ende zu nehmen. Neben PUBG, Fortnite und H1Z1 gibt es nun mit Realm Royale einen weiteren erfolgreichen Vertreter des Genres. In wenigen Wochen erreichte das Spiel bereits 3 Millionen Spieler – und das in der Early-Access-Phase. Aber was unterscheidet das Spiel von der Konkurrenz?

Der große Unterschied: Spielerklassen und Rüstungen und Waffen, die man herstellen kann. Aber das Grundprinzip ist unverändert. 100 Spieler kämpfen auf einer großen Map (entweder alleine oder in einem Trupp) ums Überleben. Im Gegensatz zu Fortnite springt ihr in Realm Royale aber nicht aus einem Bus, spndern aus einem Zeppelin.

Im Spiel könnt ihr zwar keine Gebäude bauen, dafür aber Waffen. Das Crafting-System ist ziemlich einfach gehalten. Um an Material zu kommen, müsst ihr einfach gesammelte Ausrüstung in Shards zerlegen. Das könnt ihr in Schmieden erledigen. Aber Vorsicht: Während ihr gerade gemütlich an einer Waffe schraubt, könnt ihr angegriffen werden. Übrigens: Wenn man in der Schmiede arbeitet, dann raucht der Schornstein, was Gegner auf den Plan ruft.

Abgeshen davon dürft ihr zu Beginn eines Matches eine Klasse wählen. Zur Wahl stehen: Krieger, Assassine, Magier, Jäger oder Ingenieur. Im Laufe eines Matches kann man dann abhängig von der Klasse Skills wie etwa Feuerbälle oder Geschütztürme freischalten. Auf diese Weise ergeben sich interessante Gruppenkombinationen.

Auch witzig: Wer stirbt, der wird in ein Huhn verwandelt. Dann wird eure Bewegungsgeschwindigkeit verlangsamt, aber ihr bekommt eine zweite Chance: Wer einen bestimmten Zeitraum überlebt, der kommt zurück ins Spiel.

Um sich schneller über die Map bewegen zu können, ist es möglich, ein Pferd beschwören – und zwar wann und wo man will. Insgesamt erinnert die Grafik sehr an Fortnite, setzt aber mehr auf Fantasy.

Wer also mal etwas Abwechslung von Fortnite sucht, der sollte Realm Royale auf jeden Fall mal ausprobieren. Die Interessante Kombination aus Battle-Royale, dem Klassensystem und RPG-Elementen funktioniert und macht Spaß. Ob das Spiel Fortnite wirklich gefährlich werden kann, hängt aber von den Entwicklern ab. Epic Games schafft es, die Community mit unterhaltsamen Updates bei der Stange zu halten. Ob das die HiRez Studios auch schaffen, werden wir sehen.

Fest steht: Realm Royale macht Spaß und überzeugt durch frische Ideen. Abgesehen davon belebt Konkurrenz ja bekanntlich das Geschäft. Wir sind gespannt, was da in den kommenden Wochen noch so auf uns zukommt.

Über diesen Link findet ihr Realm Royale in Steam.

Was haltet ihr von Realm Royale? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Das denken wir:
Wer auf Battle Royale steht, der kann Realm Royale guten Gewissens eine Chance geben.

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare