in

Madden NFL: Amoklauf bei Videospiel-Turnier in Jacksonville

Im Rahmen eines Videospiel-Turniers um NFL Madden 19 gab es in Jacksonville, Florida, eine Schießerei. Der Schütze und zwei weitere Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Es gab mehrere Verletzte.

Laut dem US-Sender ABC eröffnete der Täter am Sonntag gegen 14 Uhr (Ortszeit) das Feuer. Spezialeinheiten der Polizei riegelten das Gelände ab. Die Behörden bestätigten drei Todesopfer, darunter befindet sich offenbar auch der mutmaßliche Täter.

Die Polizei warnte über Twitter die Bevölkerung, das Gebiet rund um die Shoppingmall zu meiden:

Das Event wurde als Stream im Internet übertragen. Nachdem die ersten Schüssen fielen, brach das Bild des Streams ab. Im Hintergrund waren noch Schüsse und Schreie zu hören. Bei einem der Ermordeten Spieler handelte es sich um Eli Clayton “Trueboy”.

Am 24. August twitterte der 22-Jährige, dass er innerhalb von zwei Tagen nur zwei Stunden Schlaf hatte.

Am 25. August twitterte er, dass er schon auf die Singles am 26. August warten würde.

Clayton hatte ursprünglich geplant, nicht am Jacksonville-Event teilzunehmen, änderte seine Meinung aber vor einer Woche.

Laut ActionNewsJax wurde auch ein 27-jähriger Spieler namens Taylor “SpotMePlzzz” Robertson getötet.

In den sozialen Medien trauern Community-Mitglieder um Clayton und Taylor.

Taylor Robertson war ein liebevoller Familienvater. Er hinterlässt seine Frau und seinen kleinen Sohn.

Taylor war vor seinem Tod erfolgreich im Gaming-Turnier gewesen – laut EA Sports gewann er 13 von 18 vorherigen Spielen bei Madden NFL-Turnieren.

Eli Clayton galt als aufstrebender Star in seiner Gemeinde.

Der vermeintliche Täter soll sich selbst erschossen haben: Ein Reporter der Los Angeles Times berichtet: Der Schütze soll ein Spieler des Madden-Turniers gewesen sein, der verloren hat.

Mittlerweile äußerte sich auch Electronic Arts über Twitter zu diesem schrecklichen Vorfall:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…