in

The Sinking City: Um zu zeigen, wie genial der hauseigene Level-Editor ist, versuchten die Entwickler Istanbul nachzubauen – an einem Tag

Bis zum Release des Horror-Adventures The Sinking City müssen wir uns noch etwas gedulden, dafür gewähren uns die Entwickler des Spiels immer wieder einen spannenden Blick hinter die Kulissen. So wurde kürzlich ein Video veröffentlicht, das den genialen Level-Editor zeigt, der für das Spiel eingesetzt wird.

Frogwares, das verantwortliche Studio, entwickelte das Tool, um möglichst effizient Städte bauen zu können. Und um zu zeigen, wie effektiv der Editor ist, versuchte das Studio in einer 8-Stunden-Challenge Istanbul nachzubauen. Das Ganze wurde in einem Video dokumentiert, das ihr unter diesen zeilen findet.

Natürlich haben es die Entwickler nicht geschafft, die ganze Stadt detailgetreu nachzubauen, aber Frogwares baute einen großen Teil der Metropole nach. Dank des Editors ist es möglich, ganze Straßenzüge von Satelitenaufnahmen zu kopieren, die dann das Tool mit bereitgestellten Assets (Häusern) befüllt. Und das Ergebnis ist wirklich ziemlich cool. Aber seht selbst:

Hier die offizielle Beschreibung des Spiels: “In den 1920ern an der Ostküste der Vereinigten Staaten ist die halb überflutete Stadt Oakmont in den Fängen übernatürlicher Mächte. Du bist ein Privatdetektiv und musst herausfinden, von was die Stadt und die korrumpierten Gemüter ihrer Bewohner … und du selbst … besessen sind. “

The Sinking City erscheint am 21. März 2019.

Das denken wir:
Es ist schon beeindruckend, was mit diesem Level-Editor machbar ist. Vielleicht kommt das Tool ja noch in anderen Spielen zum Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…