in

Diablo 3: Vielleicht stellt Nintendo bald Amiibo-Figuren zum Action-Rollenspiel vor

Diablo 3 steht ab dem 2. November (an diesem Tag startet die BlizzCon 2018) endlich auch für die Nintendo Switch in den Händlerregalen und wie es aussieht, wird das Spiel auch Amiibo-Figuren unterstützen. Das wissen wir, weil Dataminer auf Reddit ein paar Interessante Funde gepostet haben.

Demnach sind die Dataminer auf Hinweise gestoßen, die darauf hindeuten, dass sich Charaktere, Modi und Features der Switch-Version von Diablo 3 durch Amiibos freischalten lassen. Dem Bericht zufolge werden drei verschiedene Amiibo-Figuren angedeutet – ein Standard-Amiibo (das wahrscheinlich zu einem Heldencharakter geändert werden könnte), ein Schatzgoblin-Amiibo und ein Dämon-Amiibo.

Hier sind weitere Informationen zu den Amiibos:
“Die ersten beiden werden ein Portal hervorbringen, das zu einem Ort führt (der vom Server kontrolliert wird und daher gibt es keine Infos dazu), während der Dämon Amiibo einen mächtigen Dämon auf der Karte erscheinen lässt. Um Missbrauch zu verhindern, gibt es momentan eine Abklingzeit für jede Art von Beschwörung:

22 Stunden (1320 Minuten) ffür Portale
45 Minuten für Dämonen.

Amiibos können sowohl im lokalen als auch im Online-Modus verwendet werden.”

Sobald es offizielle Infos dazu gibt, erfahrt ihr das wie immer bei uns.

Das denken wir:
Amiibos zu Diablo 3? Warum nicht? Die machen sich sicher gut im Regal. Aber Diablo 4 wäre uns lieber.

Kommentare

Antworten
  1. Also die neue Spiele Konsole “Nintendo Switch” ist echt zu empfehlen… damit macht so ziemlich jedes Spiel Spaß. Ich als bisheriger Spiele Konsole Muffel, würde sie echt jedem empfehlen.
    LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare