in

Laut Gesundheitsexperten kann Fortnite genauso süchtig machen wie Heroin

Der Battle-Royale-Shooter Fortnite ist ein absolutes Phänomen. Kürzlich berichteten wir darüber, dass sich wegen diesem Spiel anscheinend immer mehr Paare scheiden lassen und jetzt behaupten Gesundheitsexperten, dass Fortnite genauso süchtig machen kann wie Heroin.

Der Bericht kommt von ABC 8 News und laut Gesundheitsexperten, mit denen der Sender gesprochen hat, könne Fortnite Spieler genauso süchtig machen wie die Droge Heroin.

Dem Bericht zufolge stellen die Experten sogar fest, dass das Spiel der Gehirnentwicklung eines Kindes “im Weg stehen könnte” und “die Sache mit diesen Spielen ist, dass die Dopamin-Systeme von Kindern einbezogen werden – und es süchtig machende Chemikalien freisetzt, die sehr hoch sind ähnlich einer Drogenabhängigkeit.”

Die Experten erklären, dass das Spiel “buchstäblich Heißhunger verursacht und ohne es nicht leben können, sie werden einfach davon besessen.”

Ein krasses Beispiel wird hervorgehoben: Einer der Teenager, an dem eine Reihe von Tests durchgeführt wurden, wollte weiterhin Fortnite spielen, obwohl ein Tornado aufzog und erst nachdem die Stromleitungen unterbrochen wurden, schaffte er es, sich davon zu lösen und sch in Sicherheit zu bringen.

Das klingt zwar alles sehr drastisch, aber man sollte hier anmerken, dass in diesem Bericht die “Gesundheitsexperten” nicht genannt werden. Mit anderen Worten: Es gibt keine Quelle für diesen Bericht.

Es werden auch keine Dokumente aufgeführt, die belegen, welche Tests wo und unter welchen Umständen durchgeführt wurden.

Abgesehen davon hätten wir wohl schon häufiger davon gehört, wenn Fortnite ein Suchtpotenzial wie Heroin hätte. Und trotzdem: Wenn ein Spiel wie Fortnite Auswirkungen auf das Real Life hat, in welcher Form auch immer, sollte man vorsichtig sein und das eigene Spielverhalten hinterfragen.

Wer Probleme dieser Art hat, der kann sich an die Online-Spielsucht-Hotline 089/ 28 28 22 wenden.

Das denken wir:
Fortnite ist auf jeden Fall ein unterhaltsames Spiel, aber wenn der Suchtfaktor zu groß wird, dann sollte man die Reißleine ziehen.

Via: comicbook.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…