Diablo Immortal: So denkt der Schöpfer von Diablo über die heftigen Fan-Reaktionen und das Spiel

Mit Sicherheit habt ihr in letzten Tagen mitbekommen, dass die Diablo-Community wegen der Ankündigung des Smartphone-Spiels Diablo Immortal ziemlich sauer auf Blizzard ist. Der Grund: Die Fans haben sich eine große Ankündigung – wie etwa Diablo 4 – erhofft. Das ist aber nicht passiert und die Fangemeinde tobt. Mittlerweile hat sich David Brevik, der Schöpfer von Diablo, in einem Stream zu Wort gemeldet.

Er richtet als erstes ein paar Worte an die Community und sagt, dass sie nicht unfair sein soll, denn Blizzard arbeitet hart daran, eine gute Diablo-Erfahrung abzuliefern. Ob Blizzard das gut gelingt, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Vielleicht ist das Spiel sogar ganz spaßig.

Brevik empfiehlt weiter, dass man das Spiel erst mal anzocken sollte, bevor man sich ein urteil bildet. Er denkt, die Enttäuschung der Community rührt daher, da sich viele Spieler auf ein Remaster von Diablo 2 oder die Ankündigung von Diablo 4 gefreut hätten und das, obwohl Blizzard im Vorfeld der BlizzCon die Ansage machte, dass man keine zu großen Erwartungen haben solle.

“Der Punkt ist, es [Diablo Immortal] ist keine schlechte Idee. Vielleicht ist das Spiel sogar ganz spaßig.”, so der Entwickler weiter. Er denkt auch, dass sich jeder von uns das Spiel aus dem Store holen wird, wenn es erscheint, da es jeder ausprobieren möchte. Und damit hat er wahrscheinlich recht.

Seinen kompletten Kommentar bekommt ihr hier im Stream zu sehen:

Was haltet ihr von Diablo Immortal? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Das denken wir:
Diablo Immortal ist mit Sicherheit ganz spaßig, das ändert aber nichts daran, dass wir gerne einen komplett neuen Teil hätten.

Was denkst du?

1 Punkt
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare