PlayStation wird nicht auf der E3 2019 vertreten sein

Sony hat verkündet, dass PlayStation nicht an der E3 2019 teilnehmen wird – zum ersten Mal in der 24-jährige Geschichte der Messe.

Offiziell heißt es dazu:
“Mit der Entwicklung der Branche sucht Sony Interactive Entertainment nach innovativen Möglichkeiten, um sich in der Community zu engagieren. PlayStation-Fans bedeuten für uns die Welt und wir möchten immer innovativ sein, anders denken und mit neuen Wegen experimentieren, um die Spieler zu begeistern. Daher haben wir uns entschieden, 2019 nicht an der E3 teilzunehmen. Wir suchen nach neuen und bekannten Wegen, um unsere Community 2019 zu fesseln, und können es kaum erwarten, unsere Pläne mit Ihnen zu teilen.”

Dieser Schritt macht durchaus Sinn, wenn man bedenkt, dass sich bei Sony alles um Titel drehen würde, die bereits im letzten Jahr vorgestellten wurden: Death Stranding, The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima. Und diese Spiele haben derzeit noch kein Veröffentlichungsdatum. Alle drei werden voraussichtlich in der zweiten Hälfte von 2019 erscheinen.

Man kann auch davon ausgehen, dass dieser Schritt mit der nächsten PlayStation zusammenhängt. Viele Branchenkenner gehen davon aus, dass die PlayStation 5 2020 auf den Markt kommt.

Sobald es weitere Infos dazu gibt, erfahrt ihr das bei uns.

Das denken wir:
Schade, aber irgendwie können wir den Schritt verstehen. Man darf gespannt sein, wie sich die E3 in den kommenden Jahren entwickelt.

Quelle: variety.com

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare