in

Da hat jemand einen NES Zapper benutzt, um eine Bank auszurauben

Ein Räuber hat in Mexiko den Zapper für das Nintendo Entertainment System verwendet, um damit eine Bank zu überfallen.

Früher wurden Light-Guns so auffällig gestaltet, dass man sie nicht mit realen Waffen verwechseln konnte. Auf diese Weise sollte vermieden werden, dass Kinder fälschlicherweise für Kriminelle gehalten werden.

Dementsprechend futuristisch sah damals der Zapper für das Nintendo Entertainment System aus. Das hinderte einen Räuber in Mexiko aber nicht daran, damit eine Bank auszurauben. Er überklebte die Light-Gun einfach mit schwarzem Klebeband, damit sie nicht mehr als solche zu erkennen war.

Ein Bericht von Cronio weist darauf hin, dass dieser Verbrecher kürzlich den verklebten NES Zapper verwendet hat, um eine Bank in Hermosillo, in Mexiko, auszurauben. “Laut lokalen Medien wurde das Subjekt mit einer Spielzeugwaffe gestoppt, die er mit Isolierband bedeckt hätte, so dass die auffälligen Farben nicht verrieten, dass sie nicht echt war”, heißt es in dem Bericht.

Die Angestellten riefen nach dem Überfall die Polizei, worauf der Täter gefasst wurde.

Das denken wir:
Dumm gelaufen. Aber was erwartet man, wenn man mit einem NES Zapper eine Bank überfällt?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Loading…