Epic Games will Steam und GOG mit einem eigenen digitalen Store Konkurrenz machen

Epic Games hat angekündigt, einen neuen digitalen Store zu eröffnen, der es mit Valves Steam, GOG und dem Microsoft Windows Store aufnehmen soll. Im Gegensatz zu anderen Stores verspricht Epic Games, dass Entwickler 88 Prozent des Umsatzes erzielen. Epic behält 12 Prozent Provision. Zum Vergleich. Steam behält 30 Prozent.

Tim Sweeney, CEO von Epic, sagte: “Als Entwickler haben wir uns schon immer nach einer Plattform mit hervorragender Wirtschaftlichkeit gesucht, die uns direkt mit unseren Spielern verbindet. Dank des Erfolges von Fortnite haben wir dies nun und sind bereit, es mit anderen Entwicklern zu teilen.”

Für Spiele, bei denen die Unreal Engine von Epic zum Einsatz kommt, müssen keine Lizenzgebühren für Umsätze gezahlt werden, die über den Epic Games Store erzielt werden.

Sweeney stellte in seiner Ankündigung auch die Möglichkeit vor, dass Influencer, die beispielsweise über ihren Kanal auf Twitch einen Spieler zum Store weiterschicken und mindestens 10.000 Abonnenten haben, einen Umsatzanteil erhalten.

Sollte es weitere Neuigkeiten zum Epic Store geben, informieren wir euch umgehend darüber.

Das denken wir:
Es wird nicht einfach, Steam und GOG Konkurrenz zu machen, aber der Erfolg von Fortnite wird mit Sicherheit helfen.

Was denkst du?

1 Punkt
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare