in

WÜTENDWÜTEND

Kingdom Hearts 3: Mitarbeiter klaut Editionen, verkauft sie online und leakt Spielszenen

Einen Monat vor Release von Kingdom Hearts 3 hat jemand mit Zugang zum Distributionprozess von Publisher Square Enix 30 Editionen geklaut, um sie online zu verkaufen.

Das ist eine richtig miese Nummer. Kürzlich wurde bekannt, dass jemand 30 Kopien von Kingdom Hearts 3 geklaut hat, um das Spiel über den Facebook-Marktplatz für 100 Dollar zu verkaufen.

Mittlerweile sind auch schon die ersten Szenen aus dem Spiel auf YouTube gelandet und es ist davon auszugehen, dass wir in den nächsten Tagen mit noch mehr Spoilern rechnen müssen, da die ersten Exemplare des Spiels im Umlauf sind.

Tetsuya Nomura, der Game Director von Kingdom Hearts 3, hat sich kürzlich zur aktuellen Situation geäußert. Er erklärt, dass man herausgefunden habe, wie das passieren konnte. Abgesehen davon wird darum gebeten dass man die entsprechenden Videos mit Szenen aus dem Spiel nicht teilen soll. Hier der Tweet:

Das denken wir:
Das ist echt bitter für das Team hinter dem Spiel. Irgendwie scheinen Leaks heutzutage kaum vermeidbar zu sein.

Quelle: resetera.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare