in

Im Indie-Horrorspiel Faith: Chapter II erlebt ein Priester den Albtraum seines Lebens

Kürzlich wurde ein Trailer zum Indie-Horrorspiel Faith: Chapter II veröffentlicht.

Denkt ihr, dass Retro-Horrorspiele unheimlich sein können? Klar, das geht. Bester Beweis dafür ist das Retro-Indie-Horrorspiel Faith: Chapter II.

Im nächsten Monat erscheint der Nachfolger des Horrorspiels Faith und mit der Ankündigung wurde auch gleich ein Trailer veröffentlicht, der zeigt, was euch im Spiel erwartet: Retro-Grafik und Horror am laufenden Band.

Das Spiel wurde klar vom Film “Der Exorzist” und der ZX Spectrum / Atari-Ära beeinflusst. Und es ist wirklich beeindruckend, dass trotz des simplen visuellen Stils Gruselstimmung aufkommt.

Darum geht es: Am 21. September 1986 kommen zwei Priester im Haus der Martin-Familie im ländlichen Connecticut an, um einen Fall von dämonischer Besessenheit zu untersuchen. Nur zwei Personen würden das Haus lebend verlassen. Nachdem er mit unaussprechlichen dunklen Wesen konfrontiert und mit seinem Leben nur knapp davongekommen ist, erlebt ein junger Priester einen neuen Albtraum.

Hier der Trailer:

Sieht ziemlich abgefahren aus, oder?

Die Demo des Spiels könnt ihr übrigens schon jetzt spielen. Hier der Link.

Das denken wir:
Das Spielt wirkt trotz Retro-Grafik mega unheimlich. Wer auf Horror steht, der sollte das Spiel im Auge behalten.

Was denkst du?

0 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…