in

Metroid Prime 4: Nintendo fängt die Entwicklung noch einmal von vorne an

Nintendo hat Metroid Prime 4 für die Switch angekündigt

Nintendo hat verkündet, dass die Entwicklung von Metroid Prime 4 aktuell nicht zufriedenstellend ist. Big N fängt daher von vorne an.

Habt ihr euch gefragt, warum man seit der Ankündigung von Metroid Prime 4 nichts mehr vom Spiel gehört hat? Der Grund: Die Entwicklung schien bisher nur schleppend voranzugehen und Ninteno ist mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Darum hat das Unternehmen nun offiziell verkündet, dass man mit der Entwicklung noch einmal von vorne beginnen wird – zusammen mit Retro Studios.

In einem offiziellen Video, das ihr unter diesen Zeilen findet, nimmt Shinya Takahashi, der bei Nintendo für die Entwicklung zuständig ist, zur aktuellen Situation Stellung.

Nintendo beauftragt das ursprünglichen Metroid Prime-Entwicklerteam

Takahashi erklärt: “Als Resultat der noch stets fortschreitenden Entwicklung – und das bedauere ich sehr – müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass der derzeitige Fortschritt noch nicht die Ansprüche erfüllt, die wir an einen Metroid Prime-Nachfolger stellen.”

Takahashi weiter: “Wir haben beschlossen, die gesamte Struktur zu überprüfen und zu ändern. Genauer gesagt haben wir Producer Kensuke Tanabe beauftragt, mit dem Studio zusammenzuarbeiten, das die ursprüngliche Metroid Prime-Reihe entwickelt hat, nämlich Retro Studios in den USA, und die Entwicklung von vorn zu beginnen.

Hier das komplette Statement im Video:

Manche Fans sind jetzt mit Sicherheit enttäuscht, aber es ist schön zu sehen, wie transparent Nintendo mit der Tatsache umgeht, dass man mit der bisherigen Entwicklung nicht zufrieden ist und offen verkündet, dass man einen neuen Weg gehen muss, um ein zufriedenstellendes Produkt abliefern zu können.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie es mit Metroid Prime 4 weitergeht. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Das denken wir:
Das entwickelt sich zu einer Geduldsprobe für Fans. Hoffen wir, dass die Neuentwicklung der Reihe gerecht wird. Nintendo wird aber daür sorgen, da sind wir sicher.

Kommentare

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…