in

LOVELOVE

Mortal Kombat 11 vorgestellt – hier sind die ersten Infos zu den Gameplay-Neuerungen und den Charakteren

Mortal Kombat 11 wurde offiziell vorgestellt und wir haben die neuesten Infos für euch zusammengefasst.

Wie versprochen hat NetherRealm Mortal Kombat 11 im Rahmen eines Community-Events vorgestellt und wir haben hier für euch die ersten handfesten Infos zum Spiel.

Was ist neu in Mortal Kombat 11?

Für Mortal Kombat 11 hat sich NetherRealm viele Neuerungen einfallen lassen. Unter anderem ist es nun möglich, seinen Charakter nach den eigenen Vorstellungen anzupassen. Beispielsweise könnt ihr Scorpion verschiedene Masken, Speerspitzen oder Katanas verpassen. Auf diese Weise wird man online auf die unterschiedlichsten Charaktervariationen treffen.

Mit Mortal Kombat 11 wird auch der “Flawless Block” eingeführt. Das bedeutet, dass wenn man einen Block zum perfekten Zeitpunkt durchführt, bekommt man die Chance, mit einer fatalen Combo zu kontern.

Abgesehen davon wird es eine Verteidigungsleiste und eine Angriffsleiste geben, die – voll aufgeladen – effektivere Verteidigungs- oder Angrifs–Moves ermöglicht. Dadurch soll der Zweikampf noch taktischer werden.

Welche Charaktere gibt es in Mortal Kombat 11?

Während des Events wurden folgende Charaktere vorgestellt: Baraka, Scorpion, Geras, Skarlet, Sub-Zero, Sonya Blade, Raiden. Baraka und Skarlet sind alte Bekannte, auf deren Rückkehr sich Fans besonders freuen dürften.

Mit Geras wurde ein komplett neuer Charakter vorgestellt, der nicht nur die Zeit beeinflussen kann, sondern auch einige Sand-Special-Moves auf Lager hat.

Es ist jetzt auch offiziell, dass Mixed-Martial-Arts-Kämpferin Ronda Rousey Sonya Blade vertont.

Weitere Charaktervorstellungen folgen in den kommenden Wochen.

Der Kampf zwischen Earthrealm und Outworld geht weiter.

Der Prolog von Mortal Kombat 11 wurde ebenfalls gezeigt. Die Story von Mortal Kombat X wird nahtlos fortgesetzt und wir sehen zu Beginn, wie Raiden Shinnok enthauptet. Kurz darauf tritt der mystriöse Charakter Kronika auf den Plan, die die Zeit beeinflusst und Shinnok wohl zurückholt.

Weitere Infos dazu sind jedoch noch nicht bekannt.

Der erste Eindruck

Die ersten Spielszenen aus Mortal Kombat 11 sehen wirklich sehr gut aus. Die Grafik wurde im Vergleich zu Mortal Kombat X deutlich verbessert und die Animationen wirken ein gutes Stück flüssiger.

Die Gameplay-Neuerungen versprechen noch mehr Tiefe als in den Vorgängern und die zahlreichen Individualisierungsoptionen der Kämpfer sollten vor allem im Online-Modus für Abwechslung sorgen.

Wie sinnvoll die neuen Elemente, wie “Flawless Block” und die Verteidigungs- und eine Angriffsleiste, wirklich sind, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, aber auf den ersten Blick scheinen diese Änderungen frischen Wind in die Reihe zu bringen.

Und was die Brutalität betrifft: NetherRealm hat nicht übertrieben. Die Attacken – vor allem die Finish Moves – sind heftiger als jemals zuvor, was die Fans freuen und die Jugendschützer in Schrecken versetzen dürfte

Wann erscheint Mortal Kombat 11?

Mortal Kombat 11 erscheint am 23. April 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Die Switch-Version erscheint – wenn man ersten Gerüchten glauben darf – ein paar Tage später im Mai.

Wird es eine Collector’s Edition geben?

Ja, eine Collector’s Edition zu Mortal Kombat 11 wurde ebenfalls angekündigt. Diese beinhaltet neben dem Spiel auch eine Maske von Scorpion, ein Steelcase, einen Magneten und eine Sammlerbox. So sehen die Inhalte aus:

Hier noch ein paar Screengrabs des Events:

Das denken wir:
Mortal Kombat 11 sieht in Aktion wirklich verdammt gut aus und NetherRealm bringt viele Neuerungen ins Spiel, die Fans der Reihe sehr freuen dürften. Wir sind schon gespannt, welche Charaktere als nächstes vorgestellt werden.

Was denkst du?

2 Punkte
Upvote Downvote

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…