in

“Friedhof der Kuscheltiere”: Zelda versteckt sich im neuen Poster zum Horror-Remake

Im neuesten Poster zum Remake des Horror-Klassikers “Friedhof der Kuscheltiere” versteckt sich die junge Zelda.

Die meisten Horrorfans sind sich einig, dass Zelda aus Mary Lamberts Adaptation von “Pet Sematary” (1989), gespielt von Andrew Hubatsek, eine der gruseligsten Figuren im Film ist. Die Schwester von Rachel Creed (in der Neuverfilmung von Amy Seimetz gespielt), leidet an einer ausgeprägten Meningitis, welche eine Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute auslöst. In der diesjährigen Neuadaption kehrt Zelda auf die große Leinwand zurück.

Die Schauspielerin Alyssa Brooke Levine wurde als neue Zelda gecastet, die verspricht, dass diese Zelda ganz anders sein wird als die Zelda (gespielt von einem erwachsenen Mann) im Klassiker aus dem Jahr 1989.

Wie die Regisseure Dennis Widmyer und Kevin Kolsch kürzlich erzählten, ist ihr Auftritt “genauer auf das Buch abgestimmt”. Darin ist Zelda ein 10-jähriges Mädchen.

Kürzlich wurde ein neues Poster zum Film veröffentlicht, das ihr unter diesen Zeilen findet. Widmyer und Kolsch haben verraten, dass sich die neue Zelda darin versteckt. Findet ihr sie? Hier das Poster:

Ihr findet sie links neben dem Kopf von Amy Seimetz.

Kürzlich wurde übriges der zweite Trailer zu “Friedhof der Kuscheltiere” veröfffentlicht. Den Clip findet ihr über diesen Link.

Der Film startet am 5. April 2019 in die Kinos.

Das denken wir:
Die Neuauflage von “Friedhof der Kuscheltiere” könnte richtig gut werden. Die bisher veröffentlichten Szenen versprechen auf jeden Fall ein würdiges Remake.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…