in

Stadia: Google kündigt neuen Spiele-Streaming-Service an

Google hat im Rahmen der GDC 2019 Stadia angekündigt. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Spiele-Streaming-Service, mit dem man innerhalb von Sekunden Games plattformübergreifend starten und spielen kann. So lautet zumindest das Versprechen.

Vorgestellt wurde die Spieleplattform von Google-CEO Sundar Pichai. Im Grunde handelt es sich hier um eine Weiterentwicklung von Project Stream, das Google im letzten Jahr eingeführt hat. Google Stadia kann auf allen PCs, Android-Smartphones und Chromecast-Geräten von Google ausgeführt werden.

Es wird Android, iOS und Windows unterstützen. Durch Statia soll man Spiele innerhalb kürzester Zeit starten können – auch über einen Play-Button in Youtube-Videos.

Pichai erklärte im Rahmen der Präsentation, dass mit Stadia lange Downloads der Vergangenheit angehören sollen. Somit werden auch Multiplayer-Spiele und Cross-Play kein Problem darstellen. Ein Beispiel: Spiele wie Assasin’s Creed: Odyssey sollen durch Stadia innerhalb von fünf Sekunden im Browser starten.

Im selben Zug wurde auch ein neuer COntroller vorgestellt, den ihr euch hier ansehen könnt

Gleichzeitig soll mit dem Dienst auch Entwicklern eine neue Plattform zur Verfügung stehen, um kreative Ideen zu verwirklichen. Zum Start werden die Unreal Engine, Unity und Havok unterstützt.

Stadia kann zum Start Inhalte mit einer 4K-Auflösung, HDR und 60 Bildern pro Sekunde darstellen. Später soll laut Google auch eine 8K-Auflösung und 120 Bilder pro Sekunde unterstützt werden.

Stadia soll noch 2019 an den Start gehen. Sobald es weitere Infos dazu gibt, erfahrt ihr das wie immer bei uns.

Das denken wir:
Das Konzept klingt spannend. Aber ob das alles auch wirklich so reibungslos funktioniert, wie es Google verspricht?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare