in

Valve hat mit dem Valve Index ein eigenes VR-Headset enthüllt

Bereits seit Jahren gibt es Gerüchte über ein mögliches VR-Headset aus dem Hause Valve. Nun haben sich diese Gerüchte wohl tatsächlich bewahrheitet. Das Headset hört auf den Namen Valve Index.

Am Freitag veröffentlichte Valve das Teaser-Bild auf einer eigenständigen Seite. Als einziger Hinweis wird Mai 2019 genannt. Allerdings ist noch nicht klar, ob das VR-Headset bereits in diesem Monat erscheint. Möglich wäre natürlich auch eine ausführliche Ankündigung.

Zwar fehlen sämtliche Angaben zur Hardware, mit ein wenig Hintergrundwissen kann man aber gewisse Schlüsse ziehen. Somit dient der Regler auf der linken Seite sehr wahrscheinlich dazu, den Abstand der Linsen an den Abstand der Augen anzupassen.

Zudem machen sich gleich zwei Kameras bemerkbar. Dies spricht für ein mögliches Inside-out-Tracking – also eine Tracking-Methode, die eine Positionsbestimmung im Raum ohne externe Sensoren ermöglicht. Allerdings machten auch schon Behauptungen die Runde, dass Valve weiterhin auf das Lighthouse-Tracking setzen möchte. Dafür sprechen die vielen Tracking-Punkte, die sich über das ganze Gehäuse erstrecken.

Doch die wohl auffälligste Neuerung dürfte das fehlende HTC-Logo darstellen. Scheinbar setzt man beim Valve Index auf völlige Selbstständigkeit.

Schon im vergangenen November berichtete die Seite UploadVR über ein mögliches VR-Headset aus dem Hause Valve. Die Angaben zur Leistung des VR-Headsets stützen sich allerdings, aufgrund fehlender Angaben, weiterhin auf Gerüchte.

Demnach soll das Valve Index vor allem durch ein großes Sichtfeld bestechen. Während die HTC Vive Pro ein Sichtfeld von 110 Grad bietet, soll Valves Headset sogar 135° Grad aufweisen. Zudem soll die Auflösung der Valve Index mit der Auflösung der HTC Vive-Pro mithalten können. Schaut man sich die Bilder aus dem UploadVR Bericht an, wird man schnell einige Gemeinsamkeiten beim Design feststellen.

Das denken wir:

Sollte der Release tatsächlich schon im Mai sein, sollten ja bald neue Infos an Licht kommen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare