in

Anno 1800: Infos zur Open Beta und den Systemanforderungen

Am 16. April erscheint mit Anno 1800 der neuste Ableger der Anno-Franchise. Allerdings erhalten die Fans die Möglichkeit Anno 1800 vorab zu testen – im Rahmen einer dreitägigen Open Beta. Nun hat Ubisoft die wichtigsten Infos dazu bekannt gegeben.

Demnach startet die Open Beta am 12. April – und zwar um 2 Uhr nachts unserer Zeit. Dann können Anno-Fans die Beta-Version bis zum 14. April ausprobieren. Zudem werden Spieler der Closed Beta einige Einblicke in die Neuerungen erhalten.

Damit alle Spieler zum Start der Open Beta bereit sind, startet der Preload schon am 10. April. Für die Teilnahme ist keine zusätzliche Registrierung nötig. Der Download der Beta über uPlay oder den Epic Games Store reicht.

Damit sich die Spieler ein möglichst genaues Bild von Anno 1800 machen können, wird die Open Beta die nahezu finale Version des Spiels enthalten. Auch sämtliche Änderungen, die aufgrund des bisherigen Feedbacks umgesetzt wurden, haben ihren Weg in die Open Beta gefunden.

Des Weiteren ist die dritte Bevölkerungsstufe ebenfalls wieder mit von der Partie. Außerdem ist der Mulitplayer-Modus ebenso erneut verfügbar. Dennoch hat die Open Beta von Anno 1800 eine Neuerung im Gepäck: Das erste Kapitel der Kampagne wird spielbar sein.

Für die Lokalisierung stellt Ubisoft die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch zur Verfügung. Dabei sind Text und Ton bereits in der Beta komplett vorhanden – wie auch in der Vollversion des Titels. Für die Spieler aus China, Italien, Japan, Korea, Polen und Spanien sind immerhin die Übersetzungen der Texte verfügbar.

Nach dem Ende der Open Beta können die Spieldateien von Anno 1800 bedenkenlos gelöscht werden – sie dienen nicht als Installationsgrundlage für die Vollversion des Spiels. Auch die Spielstände können, aufgrund von möglichen Problemen mit der KI, nicht in die Release-Version übernommen werden.

Dafür erhalten die Teilnehmer der Open Beta eine kleine Belohnung in Form eines exklusiven Ornaments, dem Schachtisch. Dieses Ornament lässt sich zum Release der finalen Version im Ubisoft Club freischalten. Das Erhalten der Belohnung ist an keine besondere Bedingung geknüpft. Die Spieler müssen lediglich während der laufenden Beta-Phase das Spiel starten.

Die Open Beta unterliegt keinerlei Verschwiegenheitsvereinbarung. Das heißt alle Spieler dürfen zu jeder Zeit eigene Inhalte erstellen und verbreiten. Die eigenen Kreationen können via Twitter mit den Hashtags #Anno1800, #Anno1800OB und #AnnoUnion geteilt werden. Zudem würden sich die Entwickler über eine Meldung an den Twitter-Kanal @Anno_DE freuen.

Außerdem hat Ubisoft die finalen Systemanforderungen bekannt gegeben. Für Full HD-Auflösung und 30 fps in der niedrigsten Qualität müssen die Spieler folgende Konfiguration bereitstellen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8 oder 10 (nur 64 Bit)
  • CPU: Intel i5-2500K mit 3,3Ghz oder AMD FX 6350 mit 3,9Ghz
  • RAM: 8GB
  • GPU: AMD Radeon R7 260X mit 2GB Grafikspeicher oder NVIDIA GeForce GTX 660 mit 2 GB Grafikspeicher
  • Direct X: Version 11 oder 12

Das sind recht gemäßigte Anforderungen, mit denen viele PCs umgehen können sollten. Wer jedoch in Full HD-Auflösung mit 60 fps und höchsten Details spielen will, der muss einen Rechner mit folgender Ausstattung vorweisen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8 und 10 (nur 64 Bit)
  • CPU: Intel i5-4690K mit 3,5Ghz oder AMD Ryzen5 1500X mit 3,5Ghz
  • RAM: 8GB
  • GPU: AMD Radeon R9 290X mit 4GB Grafikspeicher oder NVIDIA GeForce GTX 970 mit 4GB Grafikspeicher
  • Direct X: Version 11 oder 12

Auch integrierte Grafikkarten von Intel werden offiziell unterstützt. Während die internen GPUs Intel HD Graphics 620 und AMD Vega 10 eine niedrige Qualität bei HD-Ready-Auflösung ermöglichen, bietet die Intel Iris Pro Graphics 580 sogar eine Full HD-Auflösung – jedoch auch nur bei niedriger Qualität. Damit dürfte Anno 1800 dennoch für einige Laptops geeignet sein.

Das denken wir:

Hoffentlich wird Anno 1800 so grandios wie seine Vorgänger. Werdet ihr an der Open Beta teilnehmen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare