in

Borderlands 3: Leaks zum Release-Datum und zur möglichen Exklusivität

Im vergangenen März haben wir bereits über eine eventuell bevorstehende Ankündigung und eine mögliche Exklusivität von Borderlands 3 berichtet. Seit der PAX East ist sicher: Borderlands 3 kommt. Jedoch steht ein Release-Datum noch aus. Auch zur Exklusivität im Epic Games Store verlor man während der Show kein Wort.

Doch nun sorgt ein gelöschter Tweet vom offiziellen Twitter-Account von Borderlands 3 für Aufsehen. Denn dieser verrät möglicherweise das Release-Datum des abgedrehten Shooters. Ein Werbevideo, welches mittlerweile ebenfalls wieder entfernt wurde, liefert Hinweise für ein (zeit)exklusives Erscheinen im Epic Games Store.

Der gelöschte Tweet nennt als Release-Datum den 13. September 2019. Zudem gibt es für Vorbesteller ein Paket voll goldener Waffen-Skins. Bereits wenige Minuten nachdem der Tweet an die Öffentlichkeit gelangte, verschwand er auch schon wieder.

Obwohl der Beitrag am gestrigen 1. April 2019 veröffentlicht wurde, ist ein fehlgeschlagener Aprilscherz eher unwahrscheinlich. Denn bei einem Aprilscherz gäbe es keinen ersichtlichen Grund, den Tweet wieder zu entfernen. Eine verfrühte Veröffentlichung ist durchaus wahrscheinlicher. Immerhin ist für morgen, den 3. April 2019, eine weitere Ankündigung für Borderlands 3 geplant.

Die zweite Information, nämlich die mögliche Exklusivität im Epic Games Store, stammt aus einem Werbevideo für die unglaublich große Menge an unterschiedlichen Waffen. Schaut man sich das Video etwas genauer an, kann man in der unteren linken Ecke das Logo des Epic Games Stores entdecken – vom Steam-Logo fehlt jedoch jede Spur. Auch diese Werbung wurde in der Zwischenzeit wieder aus dem Netz genommen.

Glücklicherweise hat der Twitter-User Wario64 den Tweet und das Werbevideo gesichert und auf seinem Twitter-Kanal zur Verfügung gestellt:

Bereits kurz nach dem Leak verfasste der CEO von Gearbox, Randy Pitchford, eine Reihe an Tweets. Dort lobt er die große Auswahl an unterschiedlichen Online-Stores – und den Epic Games Store ganz besonders. Denn dieser setzt sich für eine Cross-Plattform-Unterstützung ein. Das ist kaum verwunderlich, da der eigene Flaggschiff-Titel Fortnite auf jedem relevanten System verfügbar ist.

Zudem gab Pitchford bekannt, dass Exklusivtitel für ihn durchaus in Ordnung sind – sofern sie Vorteile mit sich bringen und zeitlich begrenzt sind. Als mögliche Zeitspanne nennt er sechs Monate. Dies deutet, zum Glück, eher auf eine zeitlich begrenzte Exklusivität im Epic Games Store hin. Die Chancen auf einen späteren Steam-Release sehen also gar nicht mal schlecht aus.

Das denken wir:

Sollte das Release-Datum stimmen, erscheint Borderlands 3 früher als gedacht. Die (zeit)exklusive Veröffentlichung im Epic Game Store wäre jedoch wirklich schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…