Menu
in

Das eingestellte Aliens: Crucible sollte wie Mass Effect werden – nur unheimlicher

Vielleicht erinnert ihr euch daran, dass das Studio Obsidian vor ein paar Jahren an einem Alien-RPG namens Aliens: Crucible gearbeitet hat. Nun gibt es neue Infos zum eingestellten Projekt.

Und zwar hat Autor Chris Avellone gegenüber VG247 ein paar interessante Infos zum Spiel verraten. “Es war wirklich traurig, zu sehen, dass Aliens: Crucible eingestellt wurde, aber ich gebe Sega nicht die Schuld daran”, sagte Avellone. “Es wäre wie… im Grunde Mass Effect gewesen, aber erschreckender.”

Trotz Obsidians Begeisterung für das Projekt vermutete Avellone jedoch, dass Sega aufgrund der Beziehungen zwischen Publisher und Management “an einen Punkt gelangt war, an dem sie es satt hatten, mit [Obsidian] zu arbeiten.”

Ein interessanter Punkt war, dass das RPG Verbindungen zu Prometheus hatte. Spieler wären zu einem außerirdischen Planeten geflogen, wo sie eines von den Konstrukteuren zurückgelassenen Schiffe gefunden hätten, sowie ein Tal der Schöpfung und Waffentestanlagen.

“Aber nachdem du die in die Atmosphäre eindringst, stellst du fest, dass dieser Planet unglaublich instabil ist und die gesamte Crew wird auf dem Planeten zerstört”, erklärte Avellone.

Hier ein Video, in dem ihr seht, was das Spiel zu bieten hatte:

Das denken wir:
Schade, dass das Spiel eingestellt wurde. Die ersten Szenen haben nicht schlecht ausgesehen.

Quelle: vg247.com via bloody-disgusting.com

Antworten