in

XIII: Das Remake des Comic-Shooters wurde auf 2020 verschoben

Microids hat angekündigt, dass das Remake des Comic-Shooters XIII auf 2020 verschoben wird.

Im April berichteten wir über die Ankündigung des Comic-Shooters XIII – jetzt wurde das Spiel verschoben.

Microids verkündete, dass das Remake erst 2020 erscheinen wird. François Coulon, Head of Production bei Microids, erklärte: “Diese zusätzliche Entwicklungszeit wird benötigt, um das angestrebte Niveau zu erreichen. Die Ankündigung wurde von der Community mit überwältigender Resonanz begrüßt und wir werden sicherstellen, dass unseren Fans das bestmögliche Spiel geboten wird.”

Ursprünglicher Release-Termin war der 13. November. Erscheinen wird das Spiel für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

In “Dreizehn” übernimmst du die Rolle eines talentierterten Soldaten, der sein Gedächtnis verloren hat und beschuldigt wird, den Präsidenten der Vereinigten Staaten getötet zu haben. Du wachst verletzt und ohne Erinnerungen am Brighton Beach auf. Der einzige Hinweis ist ein kleiner Schlüssel und ein mysteriöses Tattoo “XIII” neben deinem Schlüsselbein. Es ist jetzt deine Aufgabe, in den 34 Level der Solokampagne nach Antworten zu suchen.

Sobald es weitere Infos zum Spiel gibt, informieren wir euch darüber.

Das denken wir:
Schade, aber die Entwickler sollen sich ruhig Zeit lassen. Ein vermurkstes Remake wäre viel zu ärgerlich.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare