in

“1917” sieht wie eine einzige durchgängige Aufnahme aus – und das ist ziemlich episch (Video)

Kürzlich hat Universal Pictures ein neues Video veröffentlicht, das einen Einblick in die Dreharbeiten des Kriegsfilms “1917” gibt.

“1917” soll wie wie eine durchgängige Aufnahme aussehen und wird daher wie ein One-Shot gedreht. Was das für die Männer hinter der Kamera und das Ganze Team bedeutet, zeigt nachfolgendes Video.

Der Vorteil dieser Art des Filmemachens: Wenn eine One-Shot-Film gut gemacht ist, dann wirkt das Geschehen noch intensiver, da alles nahtlos ineinander übergeht.

Dementsprechend schwierig ist es, so ein Projekt gut und ohne Fehler umzusetzen. Beispielsweise muss man das Wetter immer im Blick behalten, um Kontinuität zu gewährleisten.

Worum geht es in “1917”?

“1917” handelt von zwei junge britischen Soldaten, die während es Ersten Weltkrieges eine gefährliche Mission erhalten: Sie müssen eine Warnung an einen Teil der britischen Armee überbringen und sich dabei durch feindliches Gebiet kämpfen.

Das Drehbuch schrieb Sam Mendez zusammen mit Krysty Wilson-Cairns (“Penny Dreadful”). Mit dabei sind unter anderem Benedict Cumberbatch (“Doctor Strange”), Andrew Scott (“Fleabag”), George MacKay (“11.22.63”), Dean-Charles Chapman (“Game of Thrones”), Daniel Mays (“Line of Duty”), Mark Strong (“Shazam!”) und der Oscarpreisträger Colin Firth (“The King’s Speech”).

Ziemlich abgefahren, oder?

Der Film startet am 16. Januar 2020 in die deutschen Kinos. Sobald es weitere Infos zu “1917” gibt, erfahrt ihr das wie immer bei uns.

Das denken wir:
Hier erwartet uns ein ganz besonderer Film, den sich niemand entgehen lassen sollte – das lässt sich jetzt schon sagen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

Loading…

0

Kommentare