in

Fortnite: Epic verklagt ehemaligen Tester, wegen Leaks aus Chapter 2

Epic Games ist gerade dabei, einen ehemaligen Tester zu verklagen, weil er einige der großen Geheimnisse aus Fortnite vor dem Start von Chapter 2 verraten hat.

Aus einem Bericht von Polygon geht hervor, dass Epic letzte Woche in North Carolina Klage gegen einen ehemaligen Fortnite-Tester erhoben hat. Der Grund: Der Tester Ronald Sykes konnte bereits im September einen großen Teil aus Chapter 2 spielen und vor Epics “Black Hole”-Ereignis hatte er begonnen, Infortmationen über die neuen Inhalte auf Twitter zu veröffentlichen.

Unter anderem hat er über das neue Schwimm-Feature getwittert und ein Bild der neuen Karte des Spiels veröffentlicht.

Die Grundlage für die Klage: Sykes hatte zuvor eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet. Mit der Offenlegung all dieser Informationen im Voraus hat er diese Vereinbarung gebrochen.

“Er tat dies auf Kosten von Epic und der Fortnite-Community, die gespannt auf die neue Staffel von Fortnite wartete, nur um einige der geplanten Überraschungen von Epic durch Sykes Leak zu verderben”, heißt es in dem Anzug.

Sobald es weitere Infos dazu gibt, lassen wir es euch wissen.

Mehr Infos, News und Videos zu Fortnite findet ihr hier.

Das denken wir:
Wenn man dafür unterzeichnet, dass man keine Infos weitergibt, dann sollte man auch keine Infos weitergeben. So einfach ist das.

Quelle: polygon.com via kotaku.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…