in

Diablo 4: Always-Online-DRM auf allen Plattformen

Blizzard hat bestätigt, dass es in Diablo 4 keinen Offline-Modus geben wird. Mit anderen Worten: Uns erwartet Always-Online-DRM auf allen Plattformen.

Im Rahmen der BlizzCon 2019 wurde das Action-RPG Diablo 4 mit – meiner Meinung nach – ziemlich beeindruckenden Trailern angekündigt. Und die Freude in der Community ist sehr groß darüber, dass Blizzard dem Spiel wieder einen düsteren Grafikstil verpasst, der an Diablo 2 erinnert.

Eine nicht so erfreuliche Nachricht kommt hingegen von Angela Del Priore, Lead Designer des Spiels. Demnach wird es in Diablo 4 keinen Offline-Modus geben. “Wir werden keinen Offline-Modus unterstützen”, sagte Del Priore wäjhrend eines Panels auf der BlizzCon 2019. “Aber wie gesagt, in Diablo IV musst du dich keiner Gruppe anschließen. Du kannst alleine spielen und die Dungeons sind privat. Kampagnen-Questbereiche bleiben privat.”

Bereits Dibalo 3 stand wegen Always-Online-DRM zum Schutz vor Piraterie in der Kritik. Always-Online-DRM bedeutet: Hat man keine Internetverbindung, dann kann man nicht spielen.

In Diablo 4 werden wir laut Aussagen der Entwickeler eine riesige offene Welt mit fünf verschiedenen Regionen erkunden. Neu ist beispielsweise, dass man sich auf Reittieren durch die Spielwelt bewegen kann. Bisher wurden die Klassen Barbar, Zauberin und Druide angekündigt.

Alle weiteren Infos zum Spiel findet ihr über diesen Link.

Das denken wir:
Wir hoffen einfach, dass das Spiel gut wird und dass Blizzard die hohen Erwartungen erfüllen kann. Noch eine Enttäuschen kann die Diablo-Community nicht gebrauchen.

Quelle: gamespot.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…