in

The Elder Scrolls: Legends ist offiziell tot

Bethesda kündigte kürzlich an, dass es keine Updates mehr für das Spiel The Elder Scrolls: Legends geben wird.

Heute habe ich eine schlechte Nachricht für alle Spieler des kostenlos spielbaren Kartenspiels The Elder Scrolls: Legends. Und zwar verkündete Bethesda auf Reddit, dass es in Zukunft keine Updates mehr für The Elder Scrolls: Legends geben wird.

Offiziell heißt es:

“Wir möchten euch ein Update zu Legends geben. Laut unserer vorherigen Roadmap wollten wir in diesem Jahr ein weiteres Set veröffentlichen. Wir haben beschlossen, die Entwicklung neuer Inhalte oder Veröffentlichungen auf absehbare Zeit zurückzustellen. Diese Entscheidung hat keinerlei Einfluss auf die Veröffentlichung und Entwicklung von GAEAs Asien-spezifischer Version von Legends, die separat betrieben wird. Sie wird jedoch unsere Entscheidungen über den Inhalt und die zukünftige Entwicklung von Funktionen beeinflussen.

Bis dahin könnt ihr Legends weiterhin auf allen vorhandenen Plattformen herunterladen und spielen und online sowie im Einzelspielermodus gegeneinander antreten. Wir werden das Spiel auch weiterhin mit monatlichen Belohnungskarten und regelmäßigen In-Game-Events unterstützen. Neue Erweiterungen und andere zukünftige Inhalte werden jedoch nicht mehr aktiv entwickelt. Wir werden weiterhin laufenden Wartungssupport leisten.

Als Dankeschön für die Unterstützung von Legends in den letzten Jahren und um weiterhin mit uns zu spielen, geben wir die Tamriel-Sammlung – eine Auswahl an neuen Karten mit drei Attributen und mehr – beim nächsten Login kostenlos an alle Spieler weiter. Wir sind außerordentlich dankbar, an The Elder Scrolls: Legends zu arbeiten und euch als Community zu haben, und wir danken euch aufrichtig für die Liebe und Unterstützung, die ihr uns geschenkt habt.”

Legends wurde auf der E3 2015, ein Jahr nach der Veröffentlichung von Hearthstone, angekündigt und ging 2016 in die Open Beta. Trotz des Namens Elder Scrolls konnte das Spiel nicht an den Erfolg des Blizzard-Titels anknüpfen.

Das denken wir:
Das ist schade, aber es ist verständlich, dass man sich irgendwann anderen Projekten zuwenden möchte.

Quelle: kotaku.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…