in

“Uncharted”-Film verliert nächsten Regisseur

Kürzlich wurde bekannt, dass Travis Knight, der Regisseur des Films “Bumblebee”, beim kommenden “Uncharted”-Film doch nicht Regie führen wird.

Wie Deadline berichtet, hat Regisseur Travis Knight die Verfilmung des erfolgreichen Videospiels Uncharted aufgrund von Terminkonflikten wieder verlassen. Erst vor einigen Wochen berichteten wir darüber, dass sich Regisseur Dan Trachhtenberg (“10 Cloverfield Lane”) von der “Uncharted”-Verfilmung verabschiedete.

Der Grund für den Ausstieg: Es gibt einen Konflikt mit dem Terminplan des Schauspielers Tom Holland, der im “Uncharted”-Film die Rolle von Nathan Drake spielen wird. So kollidieren Dreharbeiten für den nächsten Spider-Man-Film mit der “Uncharted”-Verfilmung.

Eigentlich soll die Verfilmung des PlayStation-Action-Adventures am 18. Dezember 2020 in den Kinos anlaufen. Da nun erneut ein Regisseur gesucht werden muss, gehen wir davon aus, dass der Release demnächst offiziell verschoben wird.

Genaue Details zum Film gibt es leider noch nicht, aber es ist bekannt, dass wir Nathan Drake als jungen Mann zu sehen bekommen werden, der zum Schatzsucher heranwächst. Die Adaption wurde von Art Marcum und Matt Holloway und Rafe Judkins geschrieben.

Mittlerweile haben sich übrigens schon einige Regisseure von diesem Projekt verabschiedet – unter anderem David O. Russell (“The Fighter”), Seth Gordon (“Baywatch”) und auch Shawn Levy (“Stranger Things”).

Und das ist wirklich ziemlich schade, denn Uncharted bietet eigentlich eine hervorragende Vorlage für einen tollen Abenteuerfilm.

Weitere News zu Uncharted haben wir über diesen Link für euch.

Das ddenken wir:
Das ist wirklich bitter. Hofffen wir, dass es mit diesem Projekt bald vorwärts geht. Fans müssen schon viel zu lange auf die Verfilmung warten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…