in

Valve stellt die Herstellung des Steam Controllers ein

Valve verkündete kürzlich, dass der Steam Controller nicht mehr hergestellt wird.

Das Spiel ist aus – zumindest für den Steam Controller von Valve. Wie Valve bestätigte, wurde die Herstellung des Steam Controllers eingestellt. Aus diesem Grund wurde das gute Stück zum Schluss für 5,50 Euro bei Steam verramscht.

Falls ihr noch einen Controller ergattern wolltet, muss ich euch aber leider enttäuschen. Mittlerweile ist er nicht mehr verfügbar. Das heißt, dass ihr euch bei Ebay und Co. umsehen müsst, wenn ihr noch einen Controller abstauben wollt.

Der Controller wurde ursprünglich im Jahr 2013 im Rahmen der gescheiterten Steam Machines-Initiative von Valve eingeführt. Das Tolle an diesem Gamepad: Es lässt sich durch zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Abgesehen davon biete das Pad fast schon eine mausähnliche Präzision. Dies liegt daran, dass Trackpads mit winzigen Solenoid-Aktuatoren für eine haptische Rückmeldung sorgen. Auf diese Weise lässt sich eine Maus oder ein Trackball emulieren.

Wahrscheinlich will sich Valve in den kommenden Monaten auf die Herstellung des hauseigenen VR Headsets fokussieren. Schließlich wurde mit Half-Life: Alyx erst kürzlich ein sehr vielversprechender VR-Titel vorgestellt, der den Absatz der VR-Hardware deutlich ankurbeln dürfte. Erscheinen soll das Spiel im März 2020.

Das denken wir:
Mach es gut, du äußerst ungewöhnlicher Controller.

Quelle: theverge.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…