in

LOVELOVE

Warframe: Im neuen Update erwarten euch gewaltige Weltraumschlachten

Kürzlich ging ein neues Update für das Third-Person-Actionspiel Warframe an den Start, das viele interessante Neuerungen ins Spiel bringt.

Für die PC-Version wurde das neue Warframe-Update Empyrean veröffentlicht (für Konsolen erscheint das Update später), das Railjacks – Multi-Crewschiffe – ins Spiel bringt. Auf diesen Schiffen müsst ihr mit euren Freunden zusammenarbeiten, um gewaltige Weltraumschalchten zu meistern.

Ihr könnt euer eigenes Schiff bauen, indem ihr das Trockendock eurem Dojo hinzufügt und die entsprechende Quest startet. Dazu heißt es offiziell: “Der Railjack ist ein Multi-Crewschiff der Abfängerklasse, er wurde für das Bergen von Wrackteilen und schwere Gefechte designt. Die Bewaffnung des Railjack ist anpassbar, inklusive der dualen, vorderen Geschütze, der seitlichen Geschütze und der vorwärts gerichteten, rüstungdurchschlagenden Artilleriestellung.

Dieses Abfangschiff hat drei Hauptkomponenten: Triebwerke (Geschwindigkeit), Reaktoren (taktische Kapazitäten) und Matrizen (Schilde). Während Missionen könnt ihr und eure Crews Waffenkammer- und Komponenten-Wrackteile sammeln, die im Trockendock zu Verbesserungen für das Schiff repariert werden können.”

Das Update ist ein Multiplayer-Erlebnis

Und vergesst nicht: Das Update ist ein Multiplayer-Erlebnis. Das bedeutet, dass jeder Spieler eine Aufgabe zu erfüllen hat. Die Brücke muss bemannt werden, die Geschütze wollen bedient werden und wenn es brennt, dann muss jemand das Feuer löschen.

Aber euch erwarten noch viele weitere Aufgaben. Beispielsweise könnt ihr auch ein Außenteam organisieren, um Schiffe zu entern, Wrackteile sammeln und schwebende Ruinen erforschen, während ihr euren Railjack in Schuss haltet.

Hier der Trailer zum neuen Update:

Das sieht ziemlich cool aus, oder? Weitere Infos zum Update findet ihr über diesen Link.

Mehr News, Infos und Videos zu Warframe haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Es ist wirklich beeindruckend, wie sehr sich Warframe in den veergangenen Monaten weiterentwickelt hat. Hoffentlich hält der Support noch eine Weile an.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…