Menu
in

Der “Uncharted”-Film wurde erneut verschoben

Sony hat den “Uncharted”-Film mit Tom Holland erneut verschoben.

Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass Regisseur Travis Knight die Verfilmung des erfolgreichen Videospiels Uncharted aufgrund von Terminkonflikten verlassen hat. Wir vermuteten bereits, dass dadurch der Release erneut verschoben werden würde, da nun einmal mehr ein Regisseur gesucht werden muss. Und genau das ist nun passiert.

Sony hat den Kinostart auf den 5. März 2021 verschoben. Und an diesem Tag bekommt die Verfilmung übrigens Konkurrenz, da Paramount kürzlich verkündet hat, dass am 5. März 2021 auch “Jackass 4” in den Kinos anlaufen wird.

Ursprünglich hätte die Verfilmung des PlayStation-Action-Adventures am 18. Dezember 2020 in den Kinos anlaufen sollen.

Wie es scheint, möchte Sony nun Ruben Fleischer als Regisseur für den Film gewinnen, der bereits für die Sony-Hits “Venom” und Zombieland” verantwortlich war.

Vor ihm waren bereits viele anderen Regisseure an dem Projekt beteiligt – darunter Travis Knight (“Bumblebee”), Dan Trachtenberg (“10 Cloverfield Lane”), Shawn Levy (“Stranger Things”), Seth Gordon (“Baywatch”) und David O. Russell (“The Fighter”).

Konkrete Details zum Film gibt es noch nicht, aber wir wissen bereits, dass wir Nathan Drake (Tom Holland) als jungen Mann zu sehen bekommen werden, der zum Schatzsucher heranwächst. Die Adaption wurde von Art Marcum und Matt Holloway und Rafe Judkins geschrieben.

Sollte es weitere Infos dazu geben, lassen wir es euch wissen.

Noch mehr News, Infos und Videos zu Uncharted haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Noch länger warten… Das ist ziemlich mies. Hoffen wir mal, dass das die letzte Verschiebung war.

Quelle: comicbook.com

Antworten