Menu
in

Black Mesa: Das Half-Life-Remake soll nach 14 Jahren Entwicklungszeit im März veröffetlicht werden

Kürzlich wurde verkündet, dass das Half-Life-Remake Black Mesa nach 14 Jahren Entwicklungszeit im März veröffetlicht werden soll.

Heute habe ich mal wieder eine gute Nachricht für alle Fans von Half-Life: Das Team hinter dem Half-Life-Remake Black Mesa gab bekannt, dass das Spiel im März veröffentlicht werden soll.

Adam Engels vom Black Mesa Team dazu: “Während ich das hier schreibe, stelle ich fest, dass wir planen, Black Mesa genau nach 14 Jahren in dem Monat, in dem ich mich dem Team angeschlossen habe, fertigstellen wollen. 14 Jahre Arbeit an einem einzigen Projekt mit einem engagierten Team, das eine Vision hatte und diese durchführte.”

Der Entwickler weiter: “Es gibt wahrscheinlich eine ganze Reihe von Leuten, die, wenn Sie sie fragen: ‘Möchten Sie eine Videospielfirma besitzen?’, ‘Ja! Absolut. Was auch immer dazu nötig ist!’, sagen würden. Aber es ist einfach, sich auf etwas festzulegen, wenn es garantiert ist. Wenn stattdessen 2006 jemand zu mir gesagt hätte: ‘Das wird schwierig. Sie werden in Betracht ziehen, mehrmals zu kündigen, und es wird mindestens 14 Jahre dauern, bis Sie fertig sind.’ Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich dafür angemeldet hätte.”

Mit anderen Worten: Es war ein langer Ritt, aber nun steht das Remake kurz vor der Fertigstellung und Fans dürfen sich freuen.

Black Mesa 1.0 geht am 5. März auf Steam an den Start.

Über diesen Link gelangt ihr zur Steam-Seite des Spiels.

Weitere News, infos und Videos zu Black Mesa haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Das Warten dauert schon viel zu lange, aber nun steht der Release endlich bevor. Der März wird ein guter Monat für Fans von Half-Life.

Antworten