in

GeForce Now: Nvidia erklärt, warum die Spiele von Activision Blizzard entfernt wurden

Nvidia erklärte kürzlich, warum die Spiele von Activision Blizzard aus dem Streaming-Dienst GeForce Now entfernt wurden.

Kürzlich wurden Spiele von Activision Blizzard, wie etwa World of Warcraft und Call of Duty, aus dem Streaming-Dienst GeForce Now entfernt. Und falls ihr euch gefragt habt, warum das so ist, haben wir nun eine Antwort für euch. Es handelte sich um ein “Missverständnis”.

Nvidia dazu: “Activision Blizzard war ein fantastischer Partner während der Beta-Version von GeForce Now, bei der wir die kostenlose Testphase für unsere Gründungsmitgliedschaft berücksichtigt haben. Als wir das Missverständnis erkannten, haben wir ihre Spiele aus unserem Dienst genommen. Wir hoffen, dass wir mit ihnen zusammenarbeiten können, um diese und weitere in Zukunft wieder zu ermöglichen.”

Was das genau zu bedueten hat, wissen wir auch nicht, aber es sieht so aus, als wären CoD und Co. bald wieder über GeForce Now verfügbar.

Um Spiele mit GeForce Now zocken zu können, verbindet man den Dienst einfach mit den Konten bei Steam, dem Epic Games Store, Origin, Uplay und Battle.net. Danach lassen sich die unterstützten Spiele über die Cloud spielen.

Sollte es weitere Neuigkeiten dazu geben, lassen wir es euch wissen.

Über diesen Link gelgt ihr zur offiziellen Seite von GeForce Now

Noch mehr News und Infos zum Thema “GeForce” haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Wir gehen mal davon aus, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis die Spiele von Activision Blizzard wieder verfügbar sind. Alles andere wäre auch schade.

Quelle: bloomberg.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…