Menu
in

Coronavirus: E3 2020 wird voraussichtlich abgesagt (UPDATE: Es ist offiziell)

Verschiedene Quellen behaupten, dass die E3 2020 abgesagt wird. Der Grund: der Coronavirus.

Der Coronavirus sorgt in diesen Tagen dafür, dass weltweit Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Durch diese Masnahme soll die Grippe eingedämmt werden. Und wie es scheint, ist nun auch die Videospielmesse E3 2020 in Los Angeles betroffen.

So behaupten verschiedene Quellen, dass die E3 abgesagt wird. Diese Info stammt angeblich von verschiedenen Entwicklern und Publishern. Offiziell ist das bisher noch nicht, aber es sieht so aus, als würde es noch heute eine offizielle Ankündigung geben.

Hier die entsprechenden Tweets:

Die Regierung von Los Angeles hat übrigens bereits den Ausnahmezustand aufgrund eines bestätigten Coronavirus-Falls erklärt.

Ob die Entertainment Software Association (ESA) die Messe komplett absagt oder ob wir uns zumindest auf ein virtuelles Event freuen dürfen, ist noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

UPDATE:

Mittlerweile haben die Veranstalter die E3 2020 offiziell abgesagt. Dazu heißt es:

“Nach sorgfältigen Beratungen mit unseren Mitgliedsunternehmen zurGesundheit und Sicherheit aller in unserer Branche – unserer Fans, unserer Mitarbeiter, unserer Aussteller und unserer langjährigen E3-Partner – haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die für den 9. Juni bis zum 11. Juni geplante E3 2020 abzusagen.

Nach zunehmenden und überwältigenden Bedenken hinsichtlich des COVID-19-Virus waren wir der Ansicht, dass dies der beste Weg ist, um in einer solch beispiellosen globalen Situation vorzugehen. Wir sind sehr enttäuscht, dass wir dieses Event nicht für unsere Fans und Unterstützer abhalten können. Aber wir wissen, dass es die richtige Entscheidung ist, basierend auf den Informationen, die wir heute haben.”

Noch mehr News und Infos zur E3 haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Schade, dass die E3 voraussichtlich abgesagt wird, aber Sicherheit geht eben vor.

Antworten