in

Coronavirus: PlayStation-Mitarbeiter arbeiten bis Mai von zu Hause aus

Kürzlich wurde bekannt, dass PlayStation-Mitarbeiter wegen der Ausbreitung des Coronavirus noch bis Mai von zu Hause aus arbeiten.

Am 22. März 2020 wurde für Deutschland wegen der Coronavirus-Pandemie ein umfassendes Kontaktverbot beschlossen. Diese Regelung gilt aktuell für 14 Tage. Im selben Zug haben weltweit viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home Office geschickt – so auch Sony Interactive Entertainment.

Aktuell arbeiten PlayStation-Mitarbeiter von zu Hause aus. Und wie es aussieht, wird das auch noch eine ganze Weile so bleiben. Offenbar werden die Angestellten noch bis in den Mai hinein daheim arbeiten.

Patrick Klepek, der für den Gaming-Bereich Waypoint von VICE schreibt, veröffentlichte letzte Woche einen Tweet, in dem er erklärte, dass das Unternehmen ein Memo verschickt hat, in dem es seine Mitarbeiter anwies, bis mindestens 30. April von zu Hause aus zu arbeiten.

Dies ist eine Erweiterung sowohl für die europäischen als auch für die nordamerikanischen Büros, die ursprünglich nur vorübergehend zu Hause sein sollten.

In diesem Memo heißt es auch, dass das Personal weiterhin bezahlt wird, “unabhängig von der Fähigkeit, Fernarbeit aufgrund von Aufgaben oder Verantwortlichkeiten auszuführen”.

Sony rechnet also bereits damit, dass diese Pandemie noch länger dauert. Und wenn ihr mich fragt, wird die Ausgangsbeschränkung in Deutschland (falls sie nicht noch in eine Ausgangssperre umgewandelt wird) auch demnächst verlängert.

Sollte es Neuigkeiten dazu geben, dann erfahrt ihr das umgehend bei uns.

Weitere News und Infos zum Thema Coronavirus haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Bleibt nur zu hoffen, dass diese Pandemie ein baldiges Ende findet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…