Menu
in

Du kannst jetzt online Geld verdienen, indem du Spieler während der Isolation trainierst

Im Zuge der durch das Coronavirus verursachten Isolation kämpfen in diesen Tagen viele Menschen mit Videospielen gegen die Langeweile an. Daraus ergeben sich interessante Möglichkeiten, online Geld zu verdienen.

Der Gaming-Markt wächst und wächst und mit ihm auch der eSport-Markt. Wie Forbes im Jahr 2019 berichtete, schätzen die Analysten von Goldman Sachs, dass die monatliche Größe wettbewerbsfähiger eSport-Spieler bis zum Jahr 2022 276 Millionen erreichen wird.

Und wer aktuell kompetitive Multiplayer-Spiele wie Call of Duty Warzone oder Fortnite spielt, der weiß, dass man mittlerweile viel Können braucht, um auf dem virtuellen Schlachtfeld nicht unterzugehen.

Hier kommen Videospiel-Trainer ins Spiel, die ihre Dienste mittlerweile auf der Plattform Bidvine anbieten und so online Geld verdienen. Aktuell gibt es bereits Bidvine-Seiten, auf denen man Trainer für die Spiele FIFA, Fortnite und Call of Duty buchen kann.

Russ Morgan, Mitbegründer von Bidvine, erklärte: “Es wird viele Leute geben, die nach Möglichkeiten suchen, um während der Selbstisolation ein zusätzliches Einkommen zu erzielen. Deshalb wollten wir einen unserer beliebtesten Dienste hervorheben, um sicherzustellen, dass diejenigen, die sich leidenschaftlich für Spiele interessieren, wissen, dass sie Gebühren erheben können, um anderen beizubringen, wie man der Beste wird, indem man ihre Fähigkeiten einsetzt. Dafür besteht Nachfrage.

Es wird auch eine Zeit sein, in der viele mehr Freizeit haben, als sie damit anfangen können. Es könnte also die perfekte Gelegenheit sein, in einem oder zwei der beliebtesten Spiel-Franchises aufzusteigen.

Mit eSports kann viel Geld verdient werden, was in den letzten Jahren exponentiell an Popularität gewonnen hat. Coaching könnte zu Durchbruchstars im Sport führen.”

Falls ihr also besonders gut in einem Spiel seid, könnt ihr eure Skills ja in Zukunft als Trainer zu Geld machen.

Noch mehr News, Infos und Videos zum Thema eSport haben wir hier für euch.

Das denken wir:
Neuer Berufswunsch: Videospiel-Trainer. Irgendwie eine coole Idee.

Quelle: unilad.co.uk

Antworten